Wo sie ursprünglich begonnen haben

Wenn es Ihre Aufgabe ist, an einer Welt ohne Armut zu arbeiten, spielt Zeit eine wichtige Rolle. Und das letzte, wofür Sie diese verschwenden wollen, ist die Suche nach Dateien.

Die Weltbank machte diese Erfahrung selbst, als sie merkte, dass ihre Contentbibliothek anfing, den Fokus von den wichtigen Dingen wegzulenken, wie z. B. der Förderung des Wirtschaftswachstums in Entwicklungsländern.

Worin bestand also die Herausforderung? Erstens war ihre Bibliothek in einen Zustand geraten, der schwer zu managen war. Die Fotos, Videos, Grafiken und Web-Inhalte allein reichen bis in den sechsstelligen Bereich. Zweitens kam noch der wachsende Ausstoß von Hunderten von Contenterstellern, eine schwindelerregende Palette von Anwendungsdateitypen, ein Beschriftungssystem ohne standardisierte Namenskonventionen und eine Benutzerbasis von über 12.000 Personen hinzu. Diese mussten Dateien auf Hunderten von Dateiservern suchen und freigeben. All diese Faktoren summierten sich zu einer riesigen Zeitverschwendung und verschollenem Content.

Ihre Ziele

Zeit für die strategische Arbeit zu gewinnen.

Die Bildsuche abzukürzen.

Die gemeinsame Verwendung von Bildern für über 12.000 Benutzer zu ermöglichen.

Die Gesamtkosten zu senken.

Die
Lösung

Ein System, das schnell bereitgestellt und einfach zu verwenden ist.

Die Weltbank war wild entschlossen, die Zahlen für sie arbeiten zu lassen und machte sich auf die Suche nach einem System, das:

  • Flächendeckend funktioniert - mit einem internationalen Webbrowser-Zugang, damit die Weltbank nicht auf den Desktop eines jeden Benutzers einen Client stellen musste.
  • Kollaborativ und erweiterbar ist. Jeder kann Content gleichzeitig anzeigen und weiterleiten, ohne dass jemand aus dem System geworfen wird oder Engpässe entstehen.
  • Plattformübergreifend arbeitet — d. h. vollständig kompatibel mit den vorhandenen Software- und Hardwarekomponenten des Unternehmens ist, sodass keine weiteren Investitionen in die Technologie erforderlich sind.
  • Günstig in den Anschaffungs- und Betriebskosten ist. Eine Zielvorgabe war, weniger als 20.000 $ dafür auszugeben.
  • Einfach umsetzbar ist. Bereits innerhalb weniger Tage zeichneten sich erste Erfolge ab.

Bei der Online-Suche stieß man auf Portfolio von Extensis. Nach einem Testlauf fiel die Entscheidung für Portfolio, da das Produkt webbasiert ist. Die Weltbank konnte die gesamte Produktpalette schnell durch einen einfachen Installationsassistenten herunterladen. Innerhalb von 24 Stunden war das System in Betrieb und die Weltbank war in der Lage, Assets in ihrem zunehmend engen Zeitrahmen zu organisieren und gemeinsam mit anderen zu nutzen.

Das Ergebnis

Seit der Bereitstellung von Portfolio waren die Ergebnisse deutlich erkennbar. Das System hat:

WENIGER

Zeit für die Bildsuche

WENIGER

Gesamtkosten

MEHR

Zeit für wichtige Ziele

Portfolio im Einsatz erleben

Möchten Sie sehen, was Portfolio für Sie tun kann? Wir zeigen es Ihnen gerne!

DEMO ANSEHEN

+ Kundenreferenz

Wir waren innerhalb von wenigen Stunden startklar. Wir konnten die [Portfolio-] Anwendungen morgens herunterladen und am selben Tag noch vor dem Mittag loslegen.

- Les Barker

Nächste Schritte

Heben Sie sich von der Masse ab

Erfahren Sie, wie fünf Marken-Champions das Digital-Asset-Management und Font-Management nutzen, um sich von anderen abzuheben.

Jetzt herunterladen

Entdecken Sie bewährte Methoden für die Implementierung eines Digital-Asset-Managers

Mit dieser Anleitung können Sie die effektivste Methode für die Implementierung einer DAM-Lösung in Ihrem Unternehmen ermitteln.

Jetzt herunterladen

Mehr über Portfolio

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Portfolio Ihrem Unternehmen helfen kann?

Einzelheiten erfahren