Suitcase Fusion ist gerade noch einmal besser geworden. Schriften schneller finden

Schriften und digitale Assets – endlich unter einem Dach! Entdecken Sie die Neuerungen bei Extensis Connect

Suitcase Fusion ist jetzt Connect Fonts – und besser als je zuvor. Testversion starten

Bereiten Sie sich auf den End of Support für Adobe PostScript-Schriften vor – mit Connect Fonts und Connect Assets

Falls Sie es noch nicht gehört haben: Adobe stellt im Januar 2023 den Support für PostScript Type 1-Schriften ein. Jetzt denken Sie vielleicht: „Das ist schade für die PostScript Type 1-Schriften. Ich hoffe, sie finden einen anderen Ort, den sie ihr Zuhause nennen können. Doch das betrifft mich ja nicht, oder?“

Die Änderung stellt Kreative jeder Größenordnung vor mehr oder weniger immense Herausforderungen. Das Problem ist weniger, dass Sie in künftigen Projekten keine PostScript Type1-Schriften mehr verwenden können. Vielmehr ist es so, dass jedes einzelne Kreativ-Asset aus der Vergangenheit bis heute, das diese Schriften enthält, nicht mehr funktioniert, wenn Sie es verwenden wollen. Wir alle haben schon einmal die gefürchtete Meldung „fehlende Schriftarten“ erhalten. Wenn die Änderung eintritt, kann sie eine ganze Menge Arbeit für sehr viele Kreativ-Dateien mit sich bringen.

Gäbe es doch nur eine Technologie, die sowohl Kreativ-Assets als auch Schriften verwalten kann. Aber ja, es gibt eine!

Unsere Extensis Connect-Plattform besteht aus zwei Komponenten: Connect Fonts (eine desktop- und cloudbasierte Schriftverwaltungslösung zum Organisieren, Aktivieren, Teilen und Finden von Schriften) und Connect Assets (ein cloudbasiertes DAM-Tool zur Verwaltung aller Ihrer Kreativ- und Brand-Assets an einem zentralen, leicht zugänglichen Ort). Extensis Connect könnte außerdem die Antwort auf Ihr PostScript-Dilemma sein.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Herausforderung mit Connect Assets zu meistern.

Identifizieren von PostScript Type 1-Schriften in Kreativ- und Brand-Dateien mit Connect Assets
  1. Melden Sie sich bei Connect Assets an.
  2. Sind alle relevanten Assets da? Wenn nicht, importieren oder laden Sie sie jetzt hoch. Nun können Sie sehen, welche davon PostScript-Schriften enthalten.
  3. Geben Sie „PostScript“ in die Suchleiste ein (Sie müssen es nicht so genau nehmen mit den Großbuchstaben – wir wollen nur ein bisschen auf den Putz hauen).
  4. Unter „Dokumente“ sehen Sie eine Liste aller PostScript-Schriften, die in den einzelnen Dokumenten verwendet werden. Wenn Sie kein Connect Fonts haben, fahren Sie mit Schritt 4 fort. Wenn Sie Connect Fonts haben, fahren Sie mit Schritt 5 fort.
  5. Erstellen Sie eine neue Bibliothek und legen Sie alle Dokumente mit PostScript-Schriften darin ab.
    Wenn Sie über ein Connect Assets-Abonnement und ein Connect Fonts-Abonnement verfügen, können Sie mit Schritt 3 fortfahren, indem Sie die Dokumente manuell mit Tags versehen.
  6. Wählen Sie eine Schriftbezeichnung aus. Daraufhin öffnet Connect Assets sofort Connect Fonts und leitet Sie in der Bibliothek zu dieser Schrift weiter. Dann können Sie betroffene Dokumente auswählen und eine neue Bibliothek für alle Dateien erstellen, die bearbeitet werden müssen.

 

Gratis-Testversion von Connect Assets

 

Isolieren von PostScript Type 1-Schriften mit Connect Fonts
  1. Öffnen Sie die Desktop-Anwendung.
  2. Gehen Sie zur Suche und klicken Sie auf „Erweiterte Suche“.
  3. Verwenden Sie die erweiterte Suche, um Schriften nach „Typ“ zu suchen. Wählen Sie „PostScript“ aus.
  4. Erstellen Sie eine neue Gruppe oder Bibliothek, um diese Schriften zu isolieren, ohne die Bibliotheken zu beeinträchtigen, mit denen Ihre Teamkollegen arbeiten:
    1. Um eine neue Gruppe zu erstellen, wählen Sie alle Schriften aus Ihren Suchergebnissen aus. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option „Neue Gruppe aus Auswahl“ aus.
    2. Um Schriften in einer Bibliothek, zu isolieren, erstellen Sie eine neue Bibliothek und ziehen Sie dann Ihre Suchergebnisse per Drag & Drop in die Bibliothek.

 

Gratis-Testversion von Connect Fonts

 

Leider gibt es immer noch keine magische Schaltfläche, die Ihnen die komplette Arbeit des Ersetzens von Schriften und der Designbearbeitung abnimmt. Es ist wie damals, als ich dieses tragbare Teppich- und Polsterreinigungsgerät gekauft habe und dann feststellen musste, dass trotzdem noch sehr viel Körpereinsatz gefragt ist ... seufz.

Sie können die Methoden jedoch nutzen, um einen Handlungsplan zu entwerfen! Ob Sie die betroffenen Dateien an einem Wochenende in einem Rutsch oder über mehrere Monate Stück für Stück abarbeiten, bleibt Ihnen und Ihrem persönlichen Arbeitsstil überlassen. Wir hoffen, dass Sie dem Problem mit diesen Tools zuvorkommen und das neue Jahr optimal vorbereitet und startklar einläuten können.

Brauchen Sie bei der Vorbereitung auf die Fontpokalypse etwas mehr Unterstützung? Unser Team weiß alles, was es zum Thema Schriftverwaltung und kreative Workflows zu wissen gibt. Es kann Ihnen dabei helfen, die Tools zusammen mit bewährten Methoden einzusetzen und so Ihre Strategie zur Entfernung von PostScript Type 1-Schriften zu optimieren. Wir sind immer für Sie da!

 

Kreativ werden