Suitcase Fusion ist gerade noch einmal besser geworden. Schriften schneller finden

Schriften und digitale Assets – endlich unter einem Dach! Entdecken Sie die Neuerungen bei Extensis Connect

Suitcase Fusion ist jetzt Connect Fonts – und besser als je zuvor. Testversion starten

Letzte Version: 20.0.7 (veröffentlicht am 19. August 2019)

Die Systemanforderungen finden Sie hier.

Version 20.0.7

(veröffentlicht am 19. August 2019)

Was ist neu
  • Wir haben den Support für die Enterprise Font-Lösung von Monotype ergänzt.
    Um das Angebot von Monotype mit Suitcase Fusion zu verwenden, laden Sie die SkyFonts-Anwendung herunter, verknüpfen Sie Ihr Enterprise-Konto mit SkyFonts und synchronisieren Sie Ihre Enterprise-Fonts über SkyFonts.
  • (Mac) Problem behoben: Beim Scrollen durch die aktivierte Gruppierung der Schriften nach Familie ist diese nicht mehr langsam, wenn viele Schriften installiert sind. [FS-6750]
  • (Mac) Problem behoben: Auch wenn eine Systemschrift nicht über die erforderlichen Berechtigungen verfügt, wird die Systemschriften-Bibliothek nun angezeigt. [FS-6893]
  • (Windows) Problem behoben: Beim Aktivieren von Schriftarten in der Windows Version 1903 (Update Mai 2019) bleiben die Explorer-Fenster nun geöffnet. [FS-6896]
  • (Mac) Problem behoben: In bestimmten Vorschaumodi der Beta-Version von macOS 10.15 stürzt Suitcase Fusion nun nicht mehr ab. [FS-6900]
    HINWEISE: Wir führen normalerweise keine Korrekturen für Fehler auf, die in Betaversionen von Betriebssystemen auftreten. In diesem Fall haben jedoch viele Benutzer mit macOS-Beta-Versionen gearbeitet, daher haben wir beschlossen, diese wichtige Korrektur zu priorisieren.
  • (Windows) Problem behoben: Wenn eine Schriftart als Favorit markiert wird, ändert sich die Aktivierung der Schriftart nicht mehr vorübergehend und die Vorschau bleibt eingeblendet. [TS-2830, FS-6930]
  • (Windows) Problem behoben: Das erneute Speichern eines Photoshop-Dokuments liefert nicht mehr die Fehlermeldung „Datei derzeit verwendet“, wenn das Plug-in für die automatische Aktivierung installiert und Font Sense aktiviert ist. [FS-6940]

Version 20.0.6

(veröffentlicht am 2. Juli 2019)

Was ist neu
  • Fehlerbehebungen.

Version 20.0.5

(veröffentlicht am 27. Juni 2019)

Dokument-Tags

Suitcase Fusion enthält jetzt Schlagwörter und andere Metadaten für verfolgte Dokumente. Diese Informationen werden unter dem Tab Dokumentinfo angezeigt. Sie können QuickFind für verfolgte Dokumente verwenden, um Dokumente mit einem bestimmten Tag zu finden.

Andere neue Funktionen
  • Wenn in einer vordefinierten Vorschau-Textzeichenfolge Glyphen verwendet werden, die in einer bestimmten Schriftart nicht vorhanden sind, wird für diese Schriftart eine andere Textzeichenfolge angezeigt (eine, deren Glyphen alle vorhanden sind).
  • Wenn Sie durch eine Listenansicht scrollen, die nach Schriftfamilien geordnet ist, wird die Kopfzeile der obersten Familie an den oberen Bildschirmrand „geheftet“, wobei alle Elemente der Familie noch sichtbar sind.
  • Der Bereich Schriften und der Bereich Verfolgte Dokumente zeigen nun eine entsprechende Meldung und einen Hinweis an, wenn das ausgewählte Ziel leer ist.
  • Wir verwenden jetzt das Creative Cloud-Symbol für die Adobe Fonts-Bibliothek.
Fehlerbehebungen
  • Problem behoben: Beim Öffnen einer Adobe Illustrator-Datei meldet Illustrator nicht mehr, dass Suitcase Fusion nicht angemeldet sei. [FS-6639]
  • Problem behoben: In einem Illustrator-Dokument werden Schriftarten in einem ausgeblendeten Textblock nun unter Verwendung von Schriftarten des verfolgten Dokuments aufgeführt und aktiviert, wenn Sie das Dokument über Suitcase Fusion geöffnet haben. [FS-6691]
  • Problem behoben: Beim Wechsel von der Anzeige einer langen Glyphenliste zu einer Schriftart mit einer kurzen Glyphenliste wird die kurze Glyphenliste nun korrekt aufgestellt. [FS-6708]
  • Problem behoben: Wenn Sie eine Google-Schriftart aus einer intelligenten Suche löschen, wird diese nicht mehr aus der Google Fonts-Bibliothek entfernt. HINWEIS: Sie können einzelne Google Fonts zwar nicht entfernen, jedoch können Sie die Google Fonts-Bibliothek deaktivieren. [FS-6763]
  • (Mac) Problem behoben: Die Kopfzeile einer ausgewählten Schftfamilie wird nun in einer Listenansicht hervorgehoben. [FS-6769]
  • Problem behoben: Wenn ein leeres Dokument in Adobe Illustrator erstellt und gepeichert wird, sind die Einstellungen nun verfügbar. [FS-6803]
  • Problem behoben: Beim Öffnen einer Illustrator-Datei, die eine verknüpfte Illustrator-Datei mit Schriftarten enthält, bleibt Illustrator nicht mehr hängen. [FS-6804]
  • Problem behoben: Das Erstellen eines neuen Illustrator-Dokuments mit dem Plug-in für die automatische Aktivierung und dem Plug-in für Esko PowerLayout führt nicht mehr zum Absturz von Illustrator. [FS-6809]
  • (Mac) Problem behoben: Suitcase Fusion stürzt nun nicht mehr ab, wenn Sie versuchen, den Tab Verwendung von Schriftarten für ein verfolgtes Dokument anzuzeigen, das keine Schriftarten enthält. [FS-6855]

Version 20.0.4

(veröffentlicht am 22. April 2019)

Erweiterte Suche und Smart Search („intelligente Suche“)
  • Wir haben ein Suchkriterium ergänzt, mit dem Sie Schriften anhand ihres Pfads zu finden (z. B. Vault oder System).
  • Wir haben das Suchkriterium Problematische Schriftarten ergänzt. Damit werden beschädigte Schriften aufgelistet.
  • Wir haben das Suchkriterium Plattform ergänzt. So finden Sie Schriftarten, die mit der Plattform, auf der Suitcase Fusion ausgeführt wird, kompatibel sind (oder nicht).
Andere neue Funktionen
  • Wenn Sie im Glyphen-Fenster suchen, wird ein benannter Codepunktbereich für Glyphen angezeigt, denen kein Name zugewiesen wurde.
  • Sie können jetzt verfolgte Dokumente aktualisieren, die außerhalb von Suitcase Fusion geändert wurden.
Fehlerbehebungen
  • (Mac) Problem behoben: Suitcase Fusion findet nun die Druckerschriftdatei (Schriftarten, bei denen der Dateiname der Druckerschrift keiner typischen Namenskonvention folgt) für alle PostScript-Schriftarten. [FS-6529]
  • (Windows) Problem behoben: Bildschirmtipps werden nicht mehr unmittelbar angezeigt und verdecken auch nicht mehr den Zielbereich. [FS-6565]
  • (Mac) Problem mit MacOS Mojave behoben: Die Dreiecksymbole werden nun im Bereich Bibliotheken angezeigt, wenn das Panel eine Bildlaufleiste hat. [FS-6568]
  • (Windows) Problem behoben: Die Plug-in-Dialogfelder weisen nun unter Windows 10 keinen sekundären Schatten mehr auf. [FS-6577]
  • Problem behoben: Der Befehl Zeichensätze für Ausgabe sammeln (wird in einem Grafikprogramm verwendet) zeigt definitv nicht mehr den Warnhinweis, dass einige Schriftarten nicht gesammelt werden konnten. [FS-6578]
  • (Windows) Problem behoben: Das Popup-Menü für sekundäre Suche-Kriterien ist nun lang genug für die längste Auswahl. [FS-6584]
  • (Mac) Problem behoben: Der Bildschirmtipp für einen gekürzten Bibliotheksnamen wird nun nicht mehr abgeschnitten. [FS-6585]
  • (Mac) Problem behoben: Wenn ein langer Herstellername abgeschnitten wird, weist dieser nun in einer Vorschau ohne Kacheln Auslassungszeichen (…) auf, wenn er mit aktivierten Familiengruppen angezeigt wird. [FS-6586]
  • (Mac) Problem behoben: Das Deinstallationsprogramm kann nun auch einen Vault von einem nicht standardmäßigen Speicherort entfernen. [FS-6600]
  • (Mac) Problem behoben: Das Deinstallationsprogramm entfernt Suitcase Fusion nun, auch wenn es sich in einem anderen Ordner als dem Programmordner befindet. [FS-6601]
  • (Mac) Problem behoben: Das Deinstallationsprogramm entfernt nun den .Extensis-Ordner aus dem Home-Ordner des Benutzers. [FS-6602]
  • (Mac) Problem behoben: Das Deinstallationsprogramm beendet Suitcase Fusion nun. [FS-6603]
  • Problem behoben: Das Deaktivieren der Option Beste Übereinstimmung in den Einstellungen für das Auto-Aktivierungs-Plug-in für Adobe InDesign führt nicht mehr zu einem Konflikt mit dem Warnhinweis von InDesign, wenn das Farbprofil nicht übereinstimmt. [FS-6618]
  • Problem behoben: Der Suitcase-TeamSync–verwalten-Link öffnet nicht mehr ständig die englische Version. [FS-6619]
  • (Mac) Problem behoben: Der Versuch, Plug-ins über die Befehlszeile zu installieren, führt nun nicht mehr zu einem „Uncaught Exception Error“ („nicht behandelten Ausnahmefehler“). [FS-6620]
  • (Windows) Bildschirmtipps bei den Vorschau-Schaltflächen ergänzt. [FS-6626]
  • (Mac) Problem behoben: Die Suche nach Glyphen funktioniert nun ununterbrochen. [FS-6645]
  • (Mac) Problem behoben: Die Anzeige von Glyphen bei sehr großen Schriftarten führt nun nicht mehr dazu, dass Suitcase Fusion unerwartet beendet wird. [FS-6647]
  • Problem behoben: Die Suche im Bereich Glyphen nach einem Codeblocknamen, wenn nur dieser Codeblock angezeigt wird, führt nun zu Suchergebnissen. [FS-6656]
  • Problem behoben: Beim Speichern mehrerer Dokumente in einem Adobe-Programm mit eingeschalteter automatischer Aktivierung, kehrt der Fokus jetzt immer zum richtigen Dokument zurück. [FS-6687]
  • (Mac) Problem behoben: Das Dialogfeld Zeichensätze finden in Adobe Illustrator öffnet sich nun immer, auch wenn keine Dokumentschriftarten fehlen. [FS-6688]
  • Problem behoben: Beim Starten des FMCore werden optionale (herunterladbare) Systemschriften nicht mehr deaktiviert. [FS-6697]

Version 20.0.3

(veröffentlicht am 13. Februar 2019)

Was ist neu
  • Wir haben die Version sowie den Hersteller der Schrift hinzugefügt und Font Sense-Informationen als Bildschirmtipp ergänzt. Diese sehen Sie, wenn Sie den Mauszeiger über eine Schriftkachel bewegen. [FS-6497]
  • Wir haben die Liste der Unterstützten Sprachen im Infofenster hierarchisch angelegt. Klicken Sie auf das Dreieck neben einer Sprachfamilie, dann sehen Sie alle Varianten, die eine Schrift unterstützt. [FS-6513]
  • Wir haben alles aktualisiert, was im Hintergrund läuft, wenn für ein Suitcase Fusion-Update ein Datenbank-Upgrade erforderlich ist: Wir sichern automatisch Ihre Datenbank, aber nicht Ihren Font Vault (was sehr zeitaufwendig sein könnte). Wenn Sie vor dem Upgrade ein Backup Ihres Vault erstellen möchten, gehen Sie auf Datei > Font Vault-Archiv > Archivieren. [FS-2966]
Fehlerbehebungen
  • (Windows) Problem behoben: Illustrator stellt den Dialog für „Fehlende Schriftarten“ nicht mehr irrtümlich dar. [FS-3959]
  • (Windows) Problem behoben: Der Rechtsklick auf eine mit einem verfolgten Dokument verknüpfte Schriftart zeigt nun nicht mehr ein Kontextmenü mit Optionen für das Dokument statt für die Schriftart. [FS-6400]
  • Problem behoben: Ein EPS-Dokument, das Font Sense-Metadaten enthält und aus Kompatibilitätsgründen mit Illustrator 8 gespeichert wird, zeigt beim Öffnen keine Fehlermeldung mehr an und bietet auch keine Anzeige mehr ohne Daten. HINWEIS: In diesem Fall bleibt das Originaldokument erhalten, wenn Sie das Dokument schließen, ohne es zu speichern. [FS-6448]
  • (Mac) Problem behoben: Auf macOS Mojave erscheint kein einziger Hintergrund mehr in Weiß. [FS-6469]
  • Problem behoben: Für keine Schriftart wird mehr der falsche Bildschirmtipp angezeigt. [FS-6472]
  • (Mac) Problem behoben: Die Schriftvorschau und das Glyphenfenster werden über AirPlay nicht mehr zu klein angezeigt. [FS-6479]
  • Problem behoben: Wenn Sie den Hersteller einer Schrift in den  QuickMatch-Ergebnissen ändern, wird er nun auch in der Schriftenliste angezeigt, ohne dass Sie eine andere Schriftart ausgewählt haben. [FS-6483]
  • (Windows) Problem behoben: Die Kontextmenüs enthalten nun unter keinen Umständen mehr ungültige Optionen. [FS-6484]
  • Problem behoben: Das Upgrade einer Suitcase Fusion 6-Bibliothek mit einem lokalen Set mit Google Fonts führt nun nicht mehr dazu, dass diese Schriften zweimal in der Google Fonts-Library angezeigt werden. [FS-6491]
  • (Windows) Problem behoben: Die Vorschauoptionen aus dem Menü Ansicht > Vorschau verursachen nun keinen Absturz mehr. [FS-6496]
  • (Windows) Problem behoben: Wenn Sie eine Bibliothek ausgewählt haben, öffnet die Schaltfläche Attribute bearbeiten nun den Attribute Dialog. [FS-6503]
  • (Windows) Problem behoben: Wenn Sie eine Smart Search erstellen, werden nun die richtigen Suchkriterien angezeigt. [FS-6506]
  • (Mac) Problem behoben: Änderungen, die in den Voreinstellungen vorgenommen werden, werden nun nicht nur gespeichert, sondern auch erneut geladen, wenn Sie zwischen den Tabs des Dialogfelds hin und her wechseln. [FS-6519]
  • (Windows) Problem behoben: Die Sortieroptionen aus dem Menü Ansicht > Sortierung verursachen nun keinen Absturz mehr. [FS-6525]
  • (Mac) Problem behoben: Wenn Sie eine Schriftart in den QuickMatch-Ergebnissen den Favoriten zuordnen, wird die Schrift in der Vorschau nicht mehr in eine andere Schriftart geändert. [FS-6553]
  • Problem mit dem Adobe Illustrator-Plug-in behoben: Das Untermenü von Suitcase Fusion verschwindet nun nicht mehr aus dem Schrift-Menü von Illustrator, wenn Sie mehr als 34 Bibliotheken haben. [FS-6561]

Version 20.0.2

(veröffentlicht am 8. Januar 2019)

Was ist neu
  • Font Sense-Informationen zur Liste der Hauptschriften ergänzt.
  • Das Sortieren nach PostScript-Namen ist nun möglich.
Fehlerbehebungen
  • (Windows) Problem behoben: In InCopy und InDesign unter Windows muss der Anwender nicht mehr zwischen Grafikprogrammen hin- und herwechseln, damit die automatische Aktivierung ausgeführt wird. [FS-5700]
  • (Windows) Mehrere Probleme mit Kontextmenüs unter Windows behoben. [FS-6316]
  • (Mac) Die Wasserfall-Vorschauen auf Mac sind nicht mehr so überfüllt. [FS-6361]
  • Problem behoben: Eine Google-Schriftart, die als Favorit markiert wurde, taucht nicht mehr in den Suchergebnissen auf, die Lieblingsschriften enthält, nachdem die Google-Schriftarten deaktiviert wurden. [FS-6423]
  • Google-Schriftarten werden in den Vault kopiert, wenn Sie sie in eine andere Bibliothek kopieren. [FS-6432]
  • (Mac) Problem behoben: Suitcase Fusion für Mac leert nun Zeichensatz-Caches und startet das System neu. [FS-6452]
  • (Mac) Problem behoben: Der FMCore und Suitcase Fusion für Mac belegen nun nicht mehr Speicher als benötigt. [FS-6465]

Version 20.0.1

(veröffentlicht am 15. November 2018)

Was ist neu
  • Doppelklicken Sie auf ein verfolgtes Dokument, um es in der entsprechenden Anwendung zu öffnen.
  • Wenn Sie ein verfolgtes Dokument in Suitcase Fusion öffnen, werden die im Dokument verwendeten Schriften direkt aktiviert (ohne auf das Plug-in warten zu müssen).
  • Ehemalige Adobe Typekit Fonts werden jetzt als Adobe Fonts bezeichnet.
Fehlerbehebungen
  • (Windows) Problem behoben: Der Inhalt des Glyphen-Fensters blinkt nun nicht mehr ständig, wenn eine andere Schrift ausgewählt wird. [FS-6323]
  • (Mac) Problem behoben: Wenn Sie eine Suitcase Fusion-Bibliothek unter Verwendung des Schriftenfensters in Adobe Illustrator umbenennen, wird der Bibliotheksname nun in Illustrator aktualisiert. [FS-6327]
  • (Windows) Problem behoben: Das Hinzufügen von Schriften funktioniert nun auch, wenn der Pfadname der Schrift ein oder mehrere 2-Byte-Zeichen enthält. [FS-6332]
  • (Windows) Problem behoben: Wenn Sie eine ausgewählte Schrift mithilfe der Tastatur im Fenster „Schriftartverwendung“ eines Dokuments aktivieren, wird die Schriftauswahl nun nicht mehr aufgehoben, sodass weitere Tastaturbefehle für diese Schriftart möglich sind. [FS-6345]
  • (Windows) Problem behoben: Beim Versuch, eine einzige Schrift aus einem nachverfolgten Dokument zu sammeln, werden nun nicht mehr alle Schriftarten des Dokuments erfasst. [FS-6346]
  • (Mac) Problem behoben: Beim Öffnen mehrerer Photoshop-Dokumente werden nicht mehr nur die Schriftarten im vordersten Dokument aktualisiert. [FS-6355]
  • Problem behoben: Das Öffnen eines Photoshop-Dokuments mit fehlenden Schriften führt nun nicht mehr dazu, dass ein Typekit-/ Adobe-Fonts-Dialogfeld vor einem Plug-in-Dialogfeld angezeigt wird, in dem das Dialogfeld des Plug-ins Vorrang hat. [FS-6356]
  • (Mac) Problem behoben: Beim Abbrechen eines Suchvorgangs wird das Suchfenster nun vollständig gelöscht. [FS-6357]
  • Problem behoben: Wenn Sie ein InDesign-Dokument direkt zu Suitcase Fusion hinzufügen, werden keine Schriften mehr aufgelistet, die nicht im Dokument verwendet werden. [FS-6359]
  • (Mac) Problem behoben: Es lässt sich nun steuern, ob die Liste der Schriftartverwendung eines nachverfolgten Dokuments oder die Liste der Hauptschriftarten gescrollt werden sollte. [FS-6362]
  • (Windows) Problem behoben: Beim Anzeigen der Informationen eines nachverfolgten Dokuments und anschließenden Drücken der Umschalttaste + Klicken zum Auswählen eines anderen nachverfolgten Dokuments lässt sich das Infofenster nun schließen und verschieben. [FS-6363]
  • (Windows) Problem behoben: Beim Öffnen eines Photoshop-Dokuments mit deaktivierten Schriftarten werden die Textebenen nun automatisch aktualisiert. [FS-6378]
  • (Windows) Problem behoben: Beim Einstellen der Skalierung von Windows 7 oder 8 auf 125 % stürzt Suitcase Fusion nicht mehr ab, wenn es gestartet wird. [FS-6379]
  • (Windows) Problem behoben: Das Bearbeiten von Attributen eines Sets lässt Suitcase Fusion nicht mehr abstürzen. [FS-6382]
  • (Mac) Problem behoben: Schriftarten, die im Vorschaufenster korrekt angezeigt werden, werden nun auch in der Schriftartenliste korrekt angezeigt. HINWEIS: Unsere Ermittlung ergab, dass einige nicht-lateinische Schriften immer noch einem ähnlichen Problem zum Opfer fallen. Wir arbeiten daran, möglichst viele dieser Probleme zu finden und zu beheben. [FS-6383]
  • (Windows) Die Standardfenstergröße wurde geändert, so dass eine erweiterte Schriftfamilie und das Infofenster einer Schriftart angezeigt werden, ohne dass das Fenster erweitert werden muss. [FS-6384]
  • (Mac) Problem behoben: Beim Erstellen eines Sets, Zuklappen der übergeordneten Bibliothek und anschließender Auswahl einer anderen Bibliothek wird die ursprüngliche Bibliothek nicht erneut geöffnet. [FS-6388]
  • (Mac) Problem behoben: Beim Deaktivieren von Adobe Fonts in Creative Cloud werden die Schriften nun aus Suitcase Fusion entfernt. [FS-6390]
  • (Mac) Problem behoben: Das Auswählen von Schriften im Fenster „Schriftartverwendung“ eines verfolgten Dokuments und der anschließende Wechsel zu einem anderen Dokument führt nun zu einer konsistenten Auswahl. [FS-6391]
  • (Mac) Problem behoben: Das Hinzufügen von Schriften während der Einrichtungsassistent läuft, gerät nicht mehr ins Stocken, wenn der Benutzer bereits über eine große Online-Bibliothek verfügt. [FS-6394]
  • (Windows) Problem behoben: Wenn Sie durch Fenster „Schriftartverwendung“ eines verfolgten Dokuments blättern, ist die Aktualisierung nicht mehr verlangsamt. [FS-6402]
  • (Mac) Problem behoben: Beim Anzeigen von Informationen eines verfolgten Dokuments während des Synchronisierens von Schriften wechselt Suitcase Fusion nicht mehr schnell zwischen den Dokument-Fenstern „Schriftartverwendung“ und „Dokument-Info“. [FS-6408]
  • Problem behoben: Beim Öffnen einer PDF-Datei in Adobe Illustrator wird folgende Aufforderung zur Auswahl eines Dateiformats nicht mehr angezeigt: Adobe PDF oder Extensis. [FS-6418]
  • (Windows) Problem behoben: Wenn Sie eine Schriftfamilie erweitern, die aus einer einzelnen Schriftart besteht, wird die Vorschau nun erstellt. [FS-6427]
  • (Mac) Problem behoben: Wenn Änderungen vorgenommen und anschließend bestimmte Photoshop-Dokumente gespeichert werden, ist nun kein neuer Dateiname gefordert. [FS-6429]
  • (Windows) Problem behoben: Das Klicken auf das Dreiecksymbol zur Auswahl einer anderen Bibliothek führt nicht mehr dazu, dass die Auswahl auf die ursprüngliche Bibliothek zurückgesetzt wird. [FS-6436]

Version 20.0.0

(veröffentlicht am 16. Oktober 2018)

Dokumentschriftenverfolgung
  • Verfolgt Adobe-Dokumente, die mit dem Plug-in für die automatische Aktivierun gespeichert wurden.
  • Erkennt die Schriften, die in den verfolgten Dokumenten verwendet wurden.
  • Bietet allgemeine Informationen zu jedem verfolgten Dokument.
  • Gibt an, welche verfolgten Dokumente eine bestimmte Schrift verwenden.
Weitere neue Funktionen
  • Autoaktivierungs-Plug-ins für Adobe CC 2019
  • Voll 64-Bit-fähige Anwendung
  • Unterstützung für MacOS Mojave