Suitcase Fusion ist gerade noch einmal besser geworden. Schriften schneller finden

Schriften und digitale Assets – endlich unter einem Dach! Entdecken Sie die Neuerungen bei Extensis Connect

Suitcase Fusion ist jetzt Connect Fonts – und besser als je zuvor. Testversion starten

Wo sie angefangen haben

Ein Großteil der Bilder des USACE ist im MrSID-Format, dem Industriestandard für komprimierte Bilder. Dazu gehören digital gerasterte Kartografie-Bilder des United States Geological Survey (USGS) mit Schatten von grafischen Erhöhungen und flache topografische Darstellungen, DOQQ-Dateien in Schwarz-Weiß, historische Fotografien und neuere. Die Sets enthalten Kacheln, die an den Kanten zueinander passen müssen und Mosaike in mehreren Gigabyte.

Die Geospatial Unit erstellte ihren aktuellen Image Viewer mit der Geocortex Essentials Version 3.7 für ArcGIS Server. Mit diesem System kann die Geospatial Unit die zunehmend verfügbaren, cloudgespeicherten Bilder nutzen, die von Drittanbietern wie Esri Online und Bing Maps angeboten werden.

Die Grundlage für den Workflow der Bildverteilung bei der Geospatial Unit war jedoch immer die Versorgung der Tausende von hausinternen Rasterdateien, aus denen die Bildbibliotheken des Unternehmens bestehen.

Ihre Ziele

  • eine umfangreiche Verteilungsumgebung für Bilder zu erstellen;
  • Bilder im laufenden Betrieb zu reprojizieren;
  • ein flexibles System zu integrieren, das mit anderen Unternehmenssystemen

Die
Lösung

Die Geospatial Unit hat die Image-Server-Software von Express Server in Verbindung mit einem Geocortex IMF-Web-GIS-Viewer, der auf ArcIMS läuft, in Betrieb genommen, um Tausende von Bilddateien zu übertragen. Als sie zu ArcGIS und Essentials überging, rüstete sie auch ihren Express Server auf, der Unterstützung für das Ad-hoc-Reprojizieren von Bildern bot, um Referenzsysteme zu koordinieren, die in der Branche am häufigsten verwendet werden.

Im neuen Workflow rund um die Web Mercator-Projektion gab es eine Hürde: ein Koordinatenreferenzsystem, das in Cloud-Service-Repositories weit verbreitet ist und nicht standardisiert wurde. Dadurch konnte Express Server Bilder nicht sofort für die Verwendung mit Esri ArcGIS Online und Microsoft Bing Maps reprojizieren. In Zusammenarbeit mit Peterson und seinem Team erstellten die Extensis ein Koordinatensystem für die Web Mercator-Projektion, das die Inkompatibilitäten löste. Peterson sagt: „Express Server ist sowohl mit ArcIMS und ArcGIS Server als auch mit GeoCortex IMF- und Essentials-Frontend-Produkten kompatibel und erwies sich als unverzichtbare Komponente in einer Lösung, die aus Softwareprodukten mehrerer Anbieter bestand.“

Die Ergebnisse

Die Geospatial Unit des Albuquerque Districts bedient sowohl ihre internen Bildbestände als auch cloudbasierte Bilder für ihr USACE-Publikum.

Alle Bildbestände im Enterprise-System werden auf Abruf reprojiziert, wodurch die vorhandenen Bildbibliotheken nicht erneut verarbeitet werden müssen.

Das System blieb flexibel, da Express Server sowohl mit dem neuen Backend (ArcGIS Server) als auch mit der neuen Webanwendungssoftware (Geo-cortex Essentials) betrieben wurde.

MAINTAINED

system flexibility

ELIMINATED

the reprocessing of image libraries

Fordern Sie eine kostenlose Testversion an

Stellen Sie Express Server 30 Tage lang auf die Probe.

DEMO ANSEHEN

+ Kundenreferenz

Dank Express Server können wir alle unsere MrSID-formatierten Daten aus demselben Enterprise Web-Karten-Service wie die aus den Cloud-Services liefern und so eine Vertriebsumgebung schaffen.

- John Peterson

Nächste Schritte

Verbessern Sie Ihr Geo-Bildmaterial

Mit der leistungsstarken Suite von Bearbeitungswerkzeugen in GeoExpress können Sie genau das Bild erstellen, das Sie benötigen. Denn damit können Sie es auf andere Dateitypen zuschneiden, farblich abstimmen, reprojizieren, in einem Mosaik zusammenstellen, dekomprimieren und vieles mehr.

MEHR ERFAHREN

Geben Sie Ihre Geo-Bilder ganz einfach weiter

Dank dem Express Server können Sie Ihre Geo-Bilder schnell und einfach auf jedem Gerät und über jede Verbindung bereitstellen.

MEHR ERFAHREN

Wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb

Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen gerne und helfen Ihnen dabei, den Wert Ihrer Geodaten zu maximieren.

KONTAKT