Extensis und zetcom integrieren Digital Asset Management mit Collection Management Systemen - Extensis.com

Extensis und zetcom integrieren Digital Asset Management mit Collection Management Systemen

PORTLAND, Oregon – 19. 06. 2013 – Extensis, ein Geschäftsbereich der Celartem
Inc. hat heute seine Zusammenarbeit mit zetcom bekanntgegeben, einem der
weltweit führenden Anbieter für leistungsfähige Sammlungs- und
Museumsmanagement-Systeme von Museen, Galerien und Kultur Institutionen.

Extensis und zetcom führen Digital Asset Management (DAM) mit Collection Management (CMS) zusammen, um dem Markt für Sammlungen und Kultur effiziente und umfassende Lösungen für die Verwaltung und die Bewahrung ihrer Sammlungen anzubieten.

Tom Bilson, Leiter Digital Media am Courtauld Institute for Art, stellt am 16. Juli 2013 in einem Webcast vor, wie das Institut DAM und CMS einsetzt, um digitale Objekte zu bewahren.

“Collection Management Systeme sind gut dafür geeignet, Informationen zu Objekten aus kuratorischer Sicht zu verwalten. Sie stoßen jedoch an ihre Grenzen, wenn es darum geht, Inhalte als Digital Assets zu berücksichtigen“, sagt Richard Bamford, EMEA Business Director bei Extensis. „Durch unsere Partnerschaft mit zetcom sind Organisationen in der Lage, digitale Assets, die mit ihren Sammlungsobjekten verknüpft sind, zu finden, zu verwalten, zu konvertieren und wiederzuverwenden.“

zetcom´s Kunden sind die weltweit angesehensten Institutionen, wie The Courtauld
Institute for Art (UK), le Musée du Louvre (Paris), das Nationalmuseum in Berlin, das Nationalmuseum in Stockholm und The Wallace Collection (London) und weitere.

Norbert Kanter, Direktor bei zetcom merkt an: “Durch die Kombination von Extensis’ Digital Asset Management System mit zetcom’s Collection Management System, sind wir in der Lage, Sammlungen und kulturellen Institutionen eine effiziente und umfassende Managementlösung anzubieten.”

Extensis baut seinen Fokus weiter aus, Unternehmen dabei zu unterstützen, Digital Asset Management in andere IT Business Systeme zu integrieren, um die Vorteile von DAM innerhalb der Organisation zu nutzen. Mit Hilfe einer offenen API-Schnittstelle, die in der Extensis Portfolio Server Enterprise Edition integriert ist, können Entwickler individuelle Anpassungen erstellen, für die Nutzung gemeinsamer Daten und Metadaten eines Customer Relationship Managements, Content Managements oder anderer Businesslösungen.

Extensis hat Kunden mit hohem Prestige im Bereich Sammlungen sowie bei kulturellen Einrichtungen, die Portfolio Server einsetzen, z. B. The Courtauld Institute for Art (London, UK), The National Gallery of Art (Washington, USA), The American Museum of Natural History (New York, USA), Kiasma, The Museum of Contemporary Art (Helsinki, Finnland), The Royal Botanical Gardens (Kew, UK), The National Trust for Scotland (Edinburgh), The National Museum of Ireland (Dublin), The Royal Albert Hall (London, UK), The British Library (London, UK), English Heritage (Swindon, UK), and Teylers Museum (Haarlem, Niederlande).

Weitere Informationen zu Portfolio Server finden Sie unter:
http://cde.extensis.com/museenundkultur

 

Webcast Termin am 16.07.2013:

Zu dem Thema: „Wie setzt das Courtauld Institute for Art Digital Asset Management und Collection Management ein, um digitale Objekte zu bewahren“ findet ein Webcast Termin um 14.00 Uhr MEZ statt.

Referenten sind: Tom Bilson, Leiter Digital Media am Courtauld Institute for Art, Norbert Kanter, Director bei zetcom, Dirk Lock, Project Manager bei zetcom, Richard Bamford, EMEA Business Director bei Extensis.

Die Anmeldung erfolgt unter:
https://extensis.webex.com/extensis/onstage/g.php?d=577807169&t=a 

Eine Aufzeichnung des Webcast steht auch denjenigen zur Verfügung, die sich registriert haben aber keine Gelegenheit hatten am Live Webcast teilzunehmen.

Über zetcom

Seit mehr als 15 Jahren setzt zetcom Maßstäbe für leistungsfähige Sammlungs- und Museumsmanagement Software. Die „Collection Management Systeme“ MuseumPlus, ArtPlus und eMuseumPlus werden von Museen, Galerien und Sammlungen in aller Welt erfolgreich eingesetzt. Basierend auf nationalen und
internationalen Dokumentationsstandards und Austauschformaten (Spectrum, LIDO u.a.) sind die Systeme in mittlerweile 11 Sprachen übersetzt worden. Über 750 Kulturinstitutionen in mehr als 25 Ländern profitieren von der einzigartigen Erfahrung der zetcom-Mitarbeiter und der ständigen Weiterentwicklung der Software-Produkte. Exzellenter Kundenservice und Support werden durch insgesamt fünf Niederlassungen in Europa und den USA sichergestellt.

Über Extensis

Extensis entwickelt und vertreibt Software-Lösungen für professionelle Kreative und
Arbeitsgruppen. Die Lösungen optimieren Arbeitsabläufe, sichern die Verwaltung von digitalen Dokumenten und Schriften und überwachen den Einsatz der Unternehmensschriften. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und ist in Portland im US-Bundesstaat Oregon sowie in Großbritannien ansässig. http://cde.extensis.com/de/

Über Celartem®

Celartem Technology entwickelt und vertreibt Software-Lösungen und Dienstleistungen für die Märkte, in denen das Unternehmen tätig ist – das Spektrum reicht vom Management digitaler Inhalte bis zum Energie-Management. Das global tätige Technologie-Unternehmen befindet sich in Tokio (Japan). Extensis, eine 100%-Tochtergesellschaft der Celartem Inc., ist in Portland im
US-Staat Oregon ansässig. en.celartem.com

# # #

Herausgegeben im Auftrag von:

Extensis Europe
Richard Bamford
+44 (0) 1604-654 270
rbamford@extensis.com

Pressekontakt:
shortways communications
Vera M. Sander
Belfortstr. 3
D-81667 München
Tel.: +49(0)89/89 06 67-0
Fax: +49(0)89/89 06 67-29
E-Mail: vsander@shortways.de